Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Rücktrittsrecht für die Online-Beratung

 

Allgemeine Regelungen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Klienten (Nutzer der Online Beratung) und dem Anbieter. Der Anbieter ist österreichischer Staatsbürger und hat seinen gewöhnlichen Aufenthalt derzeit in den USA.

 

Andreas Herejk

Mentaltrainer

27441 Westown Blvd.

Westlake, OH 44145

USA

+1 440 623 1073

hallo@angst-frei.com

 

Die Leistungen von Andreas Herejk erfolgen ausschließlich nach Maßgabe dieser Bedingungen, es sei denn, die Vertragspartner vereinbaren schriftlich eine persönliche Abrede. Bedingungen des Auftraggebers (Klienten) werden ausdrücklich zurückgewiesen. Die widerspruchslose Annahme dieser Geschäftsbedingungen gilt als Einverständnis des Auftraggebers, und zwar auch dann, wenn er in seinen Konditionen die Anerkennung anderer Bedingungen ausschließt.

 

Zustandekommen von Beratungsverträgen und Rücktritt

Die Inhalte auf der Internetseite www.angst-frei.com stellen keine verbindlichen Angebote im Rechtssinne dar. Es handelt sich lediglich um eine Möglichkeit an Interessierte, ein verbindliches Angebot abzugeben. Indem der Interessent auf www.angst-frei.com eine Buchung durchführt, gibt er ein verbindliches Angebot zum Abschluss einer Beratungssitzung ab, wodurch ein Vertrag zustande kommt. Dadurch erkennt der Kunde auch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

 

Im Falle der Nichtbezahlung der Leistung seitens des Kunden entfällt der Anspruch auf die Leistung.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Beratung keine erwünschte Wirksamkeit garantieren kann und der Erfolg wesentlich von der Eigenverantwortung des Klienten abhängt. Die Bedeutung der angebotenen Hilfe muss vom Klienten erkannt werden. Etwaige nötige Veränderungen psychischer und verhaltensmäßiger Art sind vom Klienten selbst zu verwirklichen. Das Angebot ersetzt keine Psychotherapie, falls diese nötig ist.

 

Rücktrittsbestimmungen

Gebuchte Termine sind grundsätzlich für beide Seiten verbindlich, können jedoch von jeder Seite bis zu 48 Stunden vorher ohne Angabe von Gründen abgesagt werden. Um abzusagen, verwenden Sie bitte jene E-Mail, mit denen Ihre Buchung bestätigt wurde. Der gebuchte Termin ist dann hinfällig bzw. der Vertrag ist aufgelöst und die Vorauszahlung wird Ihnen rückerstattet. Neue Termine müssen erneut gebucht werden.

 

Wird ein bezahlter Termin ohne vorherige Absage nicht angetreten, so besteht grundsätzlich kein Recht auf Rückerstattung des bezahlten Betrages, es sei denn, es ist ein glaubhaft gemachter Notfall eingetreten und die damit einhergehende Unmöglichkeit, den jeweiligen Termin rechtzeitig abzusagen. Sollte der Dienstleister, Andreas Herejk, einen Termin ohne vorherige Absage versäumen, so haben Sie das Recht auf Rückerstattung des bezahlten Betrages. Darüber hinaus besteht kein weiteres Recht auf Entschädigungsleistungen.

 

Der Dienstleister hat das Recht, Terminabfragen abzuweisen und die Zusammenarbeit mit einem Klienten jederzeit zu beenden bzw. keine weiteren Termine mehr zu akzeptieren. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Klient nicht mitarbeitet und/oder sich aggressiv verhält. Der Klient wird in diesem Fall über den Abbruch vonseiten des Dienstleisters informiert.

 

Andreas Herejk ist jederzeit berechtigt, die angebotenen Dienstleistungen ganz oder teilweise, ohne Ankündigung und ohne Angabe von Gründen einzustellen. In einem solchen Falle werden jedoch aktuelle Klienten auf die Einstellung der Dienstleistungen hingewiesen.

 

Preise und Zahlungsbedingungen

Da sich der Sitz des Unternehmens derzeit in den USA befindet, fällt auf Onlineberatung keine Umsatzsteuer an. Die angegebenen Preise sind Nettopreise.

 

Terminbuchungen können nur gleichzeitig mit der Vorauszahlung des fälligen Betrages abgeschlossen werden. Ausnahmen, also Buchungen ohne Vorauszahlung, sind nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache möglich.

 

Lieferung, Ausfall aus sonstigen Gründen bei Dienstleistungen

Die Lieferung von Beratungsunterlagen erfolgt per E-Mail. Persönliche Onlineberatungen erfolgen über Skype, Whatsapp, Facetime oder einem anderen Videodienstleister.

 

Ereignisse höherer Gewalt berechtigen beide Vertragspartner, auch innerhalb von 48 Stunden vor einem gebuchten Termin abzusagen.

 

Urheberrechte

Der Auftraggeber erkennt das Urheberrecht von Andreas Herejk und seinen Unterlagen samt Inhalt an. Kein Teil der Beratungsunterlagen darf, auch nicht auszugsweise, ohne die schriftliche Zustimmung durch Andreas Herejk reproduziert, verarbeitet, vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Die Unterlagen sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Die Nutzung ist ausschließlich zu den in diesen Geschäftsbedingungen genannten Zwecken zulässig.

 

Haftungsausschluss

Inhalte und Unterlagen der Online Beratung, sowie Informationen und Beratungen werden nach dem derzeitigen aktuellen Wissensstand sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Andreas Herejk übernimmt jedoch keine Haftung für die vollständige Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Beratungsunterlagen, Informationen und Beratungen. Für die Verwertung der erworbenen Kenntnisse kann Andras Herejk keine Haftung übernehmen. Alle Meinungen und Informationen dienen ausschließlich der Information des Kunden und begründen keine Haftungsverpflichtung.

 

Die mit Andreas Herejk abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schuldet Andreas Herejk nicht ein bestimmtes wirtschaftliches und gesundheitliches Ergebnis. Stellungnahmen, Informationen, Ratschläge und Empfehlungen bereiten die Entscheidung des Kunden vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen. Andreas Herejk haftet nicht für gesundheitliche Schäden beim Lesen und/oder Anwenden der Beratungsunterlagen. Die Inhalte der Beratungsunterlagen können eine gebotene ärztliche Diagnosestellung oder Behandlung nicht ersetzen.

 

Andreas Herejk haftet nicht für den Ausfall von Kommunikationsnetzen, für die Funktionsfähigkeit von Datennetzen, Servern oder Datenleitungen zu seinem Rechenzentrum und die ständige Verfügbarkeit seiner Internetseiten.

 

Andreas Herejk haftet nur für Schäden, die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

 

Der Schadensersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, hinsichtlich des Umfangs auf den unmittelbaren Vermögensschaden, hinsichtlich der Höhe auf den voraussehbaren Schaden begrenzt.

 

Die Haftung nach den Ansprüchen auf Ersatz von Körperschäden bleibt unberührt.

Andreas Herejk schuldet nur die reine Beratungsleistung. Ein darüber hinausgehendes Ergebnis ist nicht Vertragsgegenstand.

 

Andreas Herejk haftet für Mängel in der Beratungsleistung nur, wenn er diese zu vertreten hat. Rücktritt und Minderung sind ausgeschlossen.

 

Datenschutz

Andreas Herejk beachtet sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse und verpflichtet sich, über alle in Zusammenhang mit der Tätigkeit erworbenen geschäftlichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten, auch nach Beendigung der Zusammenarbeit, strengstes Stillschweigen zu bewahren. Darüber hinaus verpflichtet sich Andreas Herejk die zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen. Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von Andreas Herejk auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die Weitergabe dieser Daten an Dritte soweit dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses zwischen Andreas Herejk und dem Kunden notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

 

Andreas Herejk ist verpflichtet, über alle Informationen, die ihm im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit für den Kunden bekannt werden, Stillschweigen zu bewahren, es sei denn, dass der Kunde ihn von dieser Schweigepflicht schriftlich entbindet.

Andreas Herejk weist darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per Skype oder E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Wenn diese Kanäle gewählt werden, ist ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht möglich.

 

Schlussbestimmungen

Vertragssprache ist Deutsch. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Regelung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsabrede tritt die Regelung, die der unwirksamen Vertragsabrede wirtschaftlich am nächsten kommt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind.

Gratis Newsletter holen

Lassen Sie sich informieren über neue Blog-Artikel und neue Angebote. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur einfachen Abbestellung.